Dr. Hermann Sottong

img_0139_2.jpeg

Berater, Coach

Ausbildung:

Studium der Literaturwissenschaften, Pädagogischen Psychologie und Theaterwissenschaften. Promotion über Denkmodelle und Geschichtskonstruktionen im 19. Jahrhundert.

Tätigkeitsschwerpunkte:

Einsatz und Entwicklung narrativer Methoden für Unternehmen und Organisationen (insbesondere Analyse von Unternehmenskulturen, Stakeholderanalysen und Rekonstruktion mentaler Modelle in der Markt- und Motivforschung). Prozessbegleitung und Coaching von Führungspersonen: Wertkonflikte, Potenzialentfaltung, Kommunikationsentwicklung

Publikationen (Auswahl):

Karolina Frenzel, Michael Müller, Hermann Sottong: Das Unternehmen im Kopf. Storytelling und die Kraft zur Veränderung. Wolnzach 2005

Ein „offenes Ohr“ für die Mitarbeiter? Warum Unternehmen eine Ethik des Zuhörens entwickeln sollten. In: Meier, U./Sill, B. (Hrsg.): Zwischen Gewissen und Gewinn. Werteorientierte Personalführung und Organisationsentwicklung. Regensburg 2005

Wissen – Kommunikation – Selbstinformation: Literatursemiotik in der Organisationsberatung. In: Frank G./Lukas W. (Hrsg.): Norm – Grenze – Abweichung: Kultursemiotische Studien zu Literatur, Medien, Wirtschaft. Passau 2004

Hermann Sottong, Karolina Frenzel, Michael Müller: Storytelling – Das Harun-al-Raschid-Prinzip. Die Kraft des Erzählens fürs Unternehmen nutzen. München 2004

Hermann Sottong, Michael Müller: Zwischen Sender und Empfänger. Eine Einführung in die Semiotik der Kommunikationsgesellschaft. Berlin 1998

Kontakt: sottong@narrative-methoden.de

www.sys-kom.de